Mittwoch, 2. April 2014

JOY Community Stand März 2014

Leider gab es heftige Herausforderungen mit dem Architekten :( Könnt ihr euch vorstellen, dass ein Architekt bei so einem Projekt behauptet es "reichen" die alten Pläne? Also für mich war das unvorstellbar bis letzten September! Naja, ich will nicht weiter ins Detail gehen nur so viel: Es ist ein Wahnsinn, so ein Projekt ohne Pläne zu machen. Wir waren mitten drin, als ich die von mir angeforderten Pläne sehen wollte, wurde mir gesagt, es werden keine gebraucht!?! Tja, vertraut einfach niemandem und erwartet nicht, dass ein Architekt Pläne macht ;) Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. In dieser planlosen Situation, gab es unheimlich viele Besprechungen, Änderungen, Anpassungen... und die Pläne werden jetzt halt im Nachhinein geliefert ;). Ich bin meiner Baufirma sehr zu Dank verpflichtet, die mir geholfen hat, das ganze Projekt zu "retten" indem wir einfach alles vor Ort besprochen haben, was als nächstes dran kam. Dadurch haben wir enorm viel Zeit verloren, ich denke mal insgesamt 3 Monate und auch Zusatzkosten ... Das wesentliche ist, dass es weiter geht, dass wohl die heftigste Phase vorbei ist und in vier Wochen ist auch architektonisch wieder alles in Ordnung... ;) Wir haben also nach dem Holzgerüst eine Holzverkleidung angebracht, eine Lüftung für das Stroh, atmungsaktives Dachpapier und Dachlattung. Alles noch bis Ende November mit dem Ziel, im Winter weiter arbeiten zu können, weil der Bau "winterfest" ist und wir dann die Kamine einsetzen und einheizen können für die Isolierung mit Stroh. Es war kritisch, weil für das Mauern der Kamine unbedingt noch Plusgrade herrschen mussten, damit es keine Risse gibt. Wir haben es auf den Tag genau geschafft. Drei Kamine gemauert, fertig und am nächsten Tag kam der Frost! Also wenn das kein Zu-Fall ist ;). Im Dezember und Januar war dann Stroh-arbeit angesagt. Das dauerte sehr lange wegen der runden Formen. Inzwischen haben wir auch ein Team aus dem Donau-Delta und das Schilf bei uns auf der Baustelle. Das Dach wird diese Woche fertig. Das Haus sieht aus wie "aus einer Zauberwelt" und zieht die Menschen magisch an. Es hat einfach eine spezielle Ausstrahlung ;) Dabei ist es ja noch gar nicht fertig ;). Die Bilder kommen dann auch demnächst...

Kommentare:

  1. Simone, ich hab gerade die letzten Tage öfter mal reingeschaut in deinen Blog, und siehe da - als ob ich's gefühlt hätte - kommt ein Zeichen von dir.
    Und dein Projekt geht weiter! Sieht sehr futuristisch aus.
    Meine letzte Mail ist schon wieder einige Monate alt. Vielleicht hast du ja kurz Zeit, um noch drauf zu antworten.
    Das würde mich weiterbringen...
    Viel Spass dir weiterhin mit deinem Lebenswerk!
    Tschüss,
    Klaus

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Simone, was macht euer Projekt jetzt, 4 Monate später? Alles gut da?
    Grüsse aus dem Westen Hollands von
    Klaus

    AntwortenLöschen